Reglertechnik und Service

1. Stufe Verpuffung mit Nitrox32
2. Stufe Reste der letzten "Fischfütterung"

Reglerservice ist Vertrauenssache, denn du atmest aus deinem Regler.

Ein Atemregler ist nach üblichen Herstellervorgaben 1 x pro Jahr oder nach 100 Tauchgängen (was auch immer zuerst eintrifft) zu servicieren.

Nach Eingangsbeurteilung werden 1. Stufe, 2. Stufe und Octopus zerlegt, alle O-Ringe entfernt und im Ultraschallbad mit Spezialmittel entfettet und gereinigt.

Alle O-Ringe und zusätzlich von Hersteller vorgegebene Teile werden ersetzt (ausgetauschte Teile werden dir bei Abholung retouniert).

Auch die Schläuche werden auf Porösität visuell geprüft, gereinigt und die O-Ringe ersetzt.

Am Inflatorschlauch werden ebenso die O-Ringe getauscht und gegebenen falls auch das in der Inflatorkupplung befindliche Schreder-Ventil ersetzt.

Sollte deine Reglergarnitur eine HD-Kupplung für deinen Tauchcomputer haben, so bringe bitte auch deinen Tauchcomputer mit, damit an beiden Kupplungsteilen die O-Ringe getauscht werden. Ansonsten kann die Kupplung undicht werden und du versäumst eventuell den Tauchgang deines Lebens.

Nach dem Zusammenbau wird die Reglergarnitur mit einem elektronischen Prüfgerät sowohl auf Dichtheit wie auch auf Funktion geprüft und an den Automaten die Einstellungen nach Werksangaben vorgenommen.

Gemeinsam mit der servisierten Reglergarnitur erhältst Du einen Ausdruck der Prüfergebnisse deiner Reglergarnitur.

Solltest du jetzt meinen, na so schlimm ist das schon nicht . . . die Bilder rechts sind kein Fake.

 

 

Prüfgeräte

elektronische Magnehelic mit PC-Anschluß / Mitteldruckmanometer 1% Genauigkeit